10.07.2016 Ermstalmarathon – 10km

Bereits eine Woche nach seinem Premierenstart für das Team Glueck-Engineering stand Marco Schiller bereits wieder an der Startlinie eines Laufwettkampfes, dieses Mal sollten es die 10km im Rahmen der 8ten Auflage des Ermstal Marathon sein.

Bei strahlendem Sonnenschein und bereits 28 Grad viel der Startschuß für Marco Schiller vom Team Glueck-Engineering bereits um 9:00.

Die 10km Strecke führte von Bad Urach aus nach Metzingen. Durch die räumliche Trennung von Start und Ziel war eine Fahrt mit der Ermstalbahn im Startgeld mitinbegriffen. So machten sich am Sonntagmorgen zwei Sonderzüge von Metzingen aus auf den Weg um einen Großteil der über 1000 Starter nach Urach zu befördern. Zusammen mit dem Gepäckrücktransport nach Metzingen und der gelungenen Streckenführung eine insgesamt tolle Organisation!

Die Strecke durch das Ermstal war durch das leicht fallende Profil sehr schnell und wurde nur auf den ersten Kilometern durch die Kombination aus vielen Startern und schmalen Wegen etwas erschwert. Marco konnte so die Zeit von letzter Woche um 2 Min und 13 Sek verbessern und erreichte das Ziel auf dem Kelternplatz in Metzingen nach 48:18 min.

Angesichts der Steigerung war Marco mit dem Ergebnis und seiner Formentwicklung sehr zu frieden