22.04.2017 IRONMAN North American Championship Texas

Team Glueck-Engineering

Am vergangenen Samstag starteten Kai und Birgit Fügel vom Team-Glueck-Engineering beim Ironman Texas, der zugleich Austragungsort der diesjährigen nordamerikanischen Meisterschaften war.

Der Wettkampf fand in The Woodlands, ca. 50 Kilometer nördlich von Houston statt. Der Lake Woodlands ist normalerweise nur für Ruderer zugänglich, nur am Ironman-Tag wird eine Ausnahme gemacht und schwimmen ist erlaubt.

Der neu gestaltete Radkurs, ist landschaftlich gesehen, im Vergleich zu früheren Austragungen oder anderen Ironman Veranstaltungen, eher langweilig. Dafür werden die Athleten durch einen schnellen flachen Kurs entschädigt, der nach einer 30 km langen Anfahrt auf einen (normalerweise) gebührenpflichtigen Highway führt auf dem dann noch eine 2 Runden, 30km lange Wendepunktstrecke zu bewältigen ist. Die Wendepunktstrecke verläuft über viele kleine Wellen in Nord-SüdRichtung und ist sehr windanfällig, was die Athleten dieses Jahr besonders deutlich zu spüren bekamen.

Die landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Laufstrecke führt um den Lake Woodlands herum und ist von vielen Zuschauern und Bands gesäumt die eine fantastische Stimmung machen.
Der frühe Zeitpunkt im Jahr, die 18 monatige Wettkampfpause von Kai und der arbeitsbedingte minimalistische Trainingsumfang forderte voni unseren beiden Athleten im Vorfeld eine realistische und nicht ergebnisorientierte Zielstellung und so nutzen Birgit und Kai den Wettkampf so früh im Jahr als ersten Formtest und insbesondere als Motivationsbooster.

Um so mehr freuten sich die Beiden über Ihre – gemessen am Trainingseinsatz – unerwartet guten Ergebnisse.
Kai absolvierte sein Rennen in 10:52:00, Birgit überquerte die Ziellinie in 13:11:36.

Großartige Leistung, wir wünschen eine gute Erholung!

Ein ausführlicher sehr schöner privater Rennbericht der beiden findet sich hier.