Am 19. und 20.10.2013 fanden wieder die Bottwartal-Lauftage statt. Dabei wurde der Urmenschlauf aus der Taufe gehoben. Uli Steck vom Team Glück- Engineering und weitere 100 Läufer waren bei der Prämiere dabei und konnten die 50-km-Strecke aus Trail- und Straßenlauf genießen.
Auf einen sonnigen Samstag mit Temperaturen um die 20° folgte ein Sonntag mit sintflutartigem Regen. Pünktlich um 9.00 Uhr wurden die Läufer auf die Strecke geschickt , aber bereits nach einer halben Stunde war der Wettergott den Läufern nicht mehr gnädig. Über die ersten 29 km verlief die Strecke über Stock und Stein, vorbei am Harzberg, der Burg Sinzenburg und als Höhepunkt die Burg Lichtenberg. Die Strecke zwischen Weinbergen und Burgen ist normaler Weise ein Traum, aber leider nicht an diesem Tag. Trotz der widrigen Umstände erreichten die Läufer den  nächsten Punkt in Gronau, dort trafen sie auf die Halbmarathonis  und Marathonläufer. Trotz des Regens harrten viele Besucher in den Ortschaften wie Oberstenfeld und Beilstein aus und feuerten die Läufer gebührend an.  Nach harten 50 km kam Uli Steck  durchnässt, aufgeweicht und mit einer neuen Bestzeit von 5:14 Std. glücklich im Ziel an.

Dieser Lauf hat Zukunft und kann eine gute Alternative zum Alb Marathon werden. Die ausgezeichnete Stimmung an der Strecke und die gute Streckenführung werden sicherlich im nächsten Jahr noch mehr „Urmenschen“ animieren an diesem Lauf teilzunehmen. Team Glück- Engineering war bei der Prämiere dabei!

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Bestzeit!